Laser-Vagina-Ästhetik

Laser-Vagina-Ästhetik

Vaginale und äußere Genitalästhetik sind jetzt mit fraktionierten CO2-Lasern möglich. Vaginale Straffungs- und Verjüngungsanwendungen mit Laser (Vaginal Tighthening-Rejuvenation), die erstmals 1996 in den USA angewendet wurden, werden auch in unserem Land eingesetzt. Der Vorteil der Applikation liegt darin, dass sie in sehr kurzer Zeit appliziert werden kann und ohne Arbeitskraftverlust durchgeführt werden kann.

Viele Probleme wie Lockerheit in der Vagina und dunkle Farbe der äußeren Genitalien können mit fraktionierten Lasern behandelt werden. Der Laserstrahl erzeugt eine kontrollierte Verletzung der Vaginalwand und als Ergebnis wird ein engerer Vaginalkanal gebildet, was die Qualität des Sexuallebens verbessert. Es behandelt auch Harninkontinenz nach Handlungen wie Niesen, Husten, die als Belastungsinkontinenz bezeichnet wird, indem die Vorderwand der Vagina gestrafft wird. Wenn ein Laserstrahl auf die dunkle Farbe des äußeren Genitalbereichs gerichtet wird, kann die Farbe aufgehellt werden. Kurz gesagt, die Lasertechnologie steht im Dienst der Genitalästhetik. Dies stärkt die Hände erfahrener Ärzte bei Laserbehandlungen.

WARNUNG: Diese Website wurde zu Informationszwecken erstellt. Es erbringt keine Gesundheitsleistungen. Die auf der Website bereitgestellten Informationen sollten nicht im Bereich der Diagnose und Behandlung verwendet werden. Jegliche Verantwortung, die sich aus der gegenteiligen Situation ergibt, liegt beim Besucher. Es wird davon ausgegangen, dass die Person, die diese Website besucht, diese Warnungen akzeptiert hat.

Laser-Vagina-Ästhetik

Häufig Gestellte Fragen​

Die sterilisierte Vaginalsonde des CO2-Kohlendioxid-Lasers wird bis zum tiefsten Punkt der Vagina vorgeschoben. Es wird allmählich zurückgezogen, sodass jede Oberfläche der Vagina den Laserstrahl quer und längs passieren kann. Sollen abschließend die äußeren Schamlippen gebleicht werden, werden diese Eingriffe ebenfalls durchgeführt und die Anwendung beendet.

Die Patienten verspüren keinerlei Schmerzen. Auch eine örtliche Betäubung ist nicht erforderlich. Sie spüren während des Eingriffs leichte Schwankungen. Vaginale Ästhetik mit Laser ist ein sehr angenehmes Verfahren und sie spüren diese Schmerzen danach nicht. Aus all diesen Gründen ist die Mittagspause ein Bewerbungsprozess im Sinne der Ästhetik, nach dem der Mensch wieder in sein soziales Leben und seine Arbeit zurückkehren kann.

Da es sich um ein sehr komfortables Verfahren handelt, gibt es nur wenige Fälle, die später behandelt werden müssen. Auch am Abend des Eingriffstages kann warm geduscht werden. Eine einwöchige Sperre ist erforderlich. Abgesehen davon sind, wie bei jeder ästhetischen Anwendung, Verfahren wie heiße Bäder und Saunen für 10 Tage verboten.

Unmittelbar nach der Anwendung erfolgt eine vaginale Straffung. Im Laufe der Tage nimmt dieser Effekt jedoch bis zu 3 Monate lang weiter zu.

Die Dauer der Wirkung dieses Prozesses beginnt nach 2 Jahren abzunehmen. Daher ist es ausreichend, dies alle 2 Jahre zu tun.

Beide Anwendungen unterscheiden sich voneinander, und trotz aller Vorteile von Laseranwendungen zur vaginalen Verjüngung kann es Situationen geben, die eine Operation erfordern. Wenn nach der Geburt Risse in der Vagina auftreten und aus diesem Grund eine Vaginalschlaffheit aufgetreten ist, kann eine Operation die einzige Lösung sein. Welche Methode zur Anwendung kommt, entscheiden der plastische Chirurg, der die Anwendung durchführt, oder die darauf spezialisierten Geburtshelfer.

Aynı seansta yapılabilir. Yada sadece dış genital bölge renk açtırma isteniyorsa o da yapılabilir.